„Die Morgenfrau“

Dein Morgen beginnt heute

Isabel Ihm, Elke Raml, Dr. Stephanie Robben-Beyer

Marina Friess, Inhaberin von Feminess, präsentiert neun Expertinnen der Gegenwart, die dir den Schlüssel zu mehr Erfolg, Erfüllung und Gesundheit in der Zukunft geben. In dieser Trilogie erfährst du, wie sich das Leben der Frauen von Morgen ändert und wie Frauen sich erfolgreich ausrichten.

Band 1: Die Morgenfrau — Auf dem Weg zu Beziehung, Liebe, Glück
Isabel Ihm, Elke Raml, Dr. Stephanie Robben-Beyer

Band 2: Die Morgenfrau — Auf ihrem Weg zu Erfolg, Geld, Zeit
Claudia Girnuweit, Birgit Riedel, Gabriele Thies

Band 3: Die Morgenfrau — Auf ihrer Suche nach Berufung, Erfüllung, Wohlgefühl
JyotiMa Flak, Anastasia Romanova, Pascale Walder


KAUFEN   nur € 9,90    inkl. gesetzl. Mwst. & kostenl. Versand

Leseprobe

... Doch wie führe ich Beziehungen? Im sprichwörtlichen Sinne bedarf jedes zwischenmenschliche Konstrukt einer Führung. Wie Fäden eines Mobiles hängen auch Beziehungen „am seidenen Faden“. Ihn zu erhalten, zu pflegen und aufzupassen, dass er sich nicht im Beziehungsgeflecht verheddert ist vor allem für uns Frauen eine genuine, fast angeborene Kompetenz. Beziehungen sind - wie Mobiles - Interaktionsketten. Kommt ein Faden in Bewegung, bewegt sich das gesamte Mobile. Übertragen wir dieses Bild auf eine Familie, betreibt das Familienmanagement und damit jegliche Beziehung der Familienmitglieder untereinander zumeist die Mutter – sie ist der Antrieb des Familien-Mobiles. Das ist gut, solange ihr Beziehungsmanagement auch wirklich bei ihr selbst beginnt und nicht bei den Kindern oder dem Partner. Nur wer eine gute Beziehung zu sich selbst aufbaut, ein gesundes Selbstbewusstsein hat und sich und seine Bedürfnisse ausreichend wahrnimmt und pflegt, kann eine nachhaltige und für beide Seiten positive Beziehung zu anderen aufbauen. Genau das meint der häufig vernachlässigte christliche Grundsatz der Nächstenliebe. Ja, ich soll meinen Nächsten lieben - wie mich selbst. Genau diese Nächstenliebe setzt voraus, dass ich mich liebe und mich mit all meinem Menschsein, und dazu gehören auch Fehler, akzeptiere. Und genau da liegt der Hase im Pfeffer bei uns Frauen.
Oft geht im Beziehungsmanagement zwischen Beruf und Familie die eigene Achtsamkeit verloren. Unsere eigene Fürsorge leidet und kommt unter die Räder der alltäglichen Unwägbarkeiten, die das Leben einer „working mum“ mit sich bringt. Doch es ist an uns, unsere Beziehung zu uns selbst zu hegen und zu pflegen. Oft hilft hier ein Selbstcoaching in Form von guten, motivierenden Gedanken: „Ich kann das! Ich freue mich, auf die neue Herausforderung! Komme was wolle, ich halte die Zügel fest in meiner Hand!“ Positives Denken ist ein Konzept, das in Persönlichkeits- oder Motivationsseminaren erlernt werden kann. ...

über den Autor

Dr. Stephanie Robben-Beyer

Dr. Stephanie Robben-Beyer ist Management-Trainerin und Coach.

In ihren persönlichen Seminaren baut sie individuelle Soft Skills zu wirksamen Führungsinstrumenten aus.

Ergebnisorientiert. Und immer ganz nah am Menschen.



Aktuelle Empfehlungen



Broschiert

Karl, erzähl doch mal!


Ein Ratgeber zum kreuz und quer lesen: Was bewegt mich? Was bringt mich weiter – als Unternehmer, Chef, Familienmensch und Freund? Anwendbare Praxistipps aus dem Führungsleben.



Broschiert

Family Business


Erfolgreiche Prinzipien aus dem Familienalltag bereichern die Führungskultur im Unternehmen. Führungsalltage im Unternehmen und in der Familie weisen erstaunlich viele Gemeinsamkeiten auf.



Broschiert

Die Morgenfrau


In dieser Trilogie erfährst du, wie sich das Leben der Frauen von Morgen ändert und wie Frauen sich erfolgreich ausrichten, zu mehr Erfolg, Erfüllung und Gesundheit in der Zukunft.